Renaturierung –
Umsetzungs­fahr­pläne Erft

2. Juli 2021 | Renaturierung

Mit der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie haben sich alle Mitgliedsstaaten der Europäischen Union verpflichtet, spätestens bis zum Jahr 2027 einen guten ökologischen und chemischen Zustand aller oberirdischen Gewässer und des Grundwassers zu erreichen.

Für unsere Flüsse, Bäche und Seen bedeutet dies, dass sie wieder ihre naturnahen Strukturen entwickeln und die für sie typischen Lebensgemeinschaften aufweisen sollen. Wo eine eigendynamische Entwicklung der Gewässer, z. B. durch starken Uferverbau, auf absehbare Zeit nicht möglich ist, muss eine naturnahe Entwicklung durch geeignete Maßnahmen in Gang gebracht bzw. unterstützt werden.

Derartige Renaturierungsmaßnahmen können das Herrichten naturnaher Uferbereiche mit lebensraumtypischer Vegetation, das Einbringen von Totholz in das Gewässer, das Entfernen von Befestigung der Ufer und der Gewässersohle, bis hin zur kompletten Verlegung des Gewässers in ein neues naturnah gestaltetes Gewässerbett wie bei der Erft-Renaturierung in Bergheim-Kenten sein.

Das wesentliche Instrument für die Planung und Steuerung dieser Maßnahmen sind die Umsetzungsfahrpläne, die unter breiter Mitwirkung von Behörden, Kommunen, Landwirtschaft, Naturschutzverbänden und interessierten Bürgern im Jahr 2011 erarbeitet wurden. Die Pläne enthalten konkrete hydromorphologische Maßnahmen, die das Ziel der Erreichung eines guten ökologischen Zustands an den Gewässern bis zum Jahr 2027 unterstützen. Auf bereits vorhandene Konzepte, z. B. zur naturnahen Entwicklung von Fließgewässern, wurde hierbei Bezug genommen.

 

Der Erftverband übernahm für die Erarbeitung der Umsetzungsfahrpläne die Leitung der Regionalen Kooperation im Flusseinzugsgebiet der Erft (WRRL-Arbeitsgebiet Erft).

Ansprechpartner

Dr. Christian Gattke
Tel. (0 22 71) 88-12 45

Weitere Informationen:

Bericht „Umsetzungsfahrpläne WRRL-Arbeitsgebiet Erft“

Kartenblätter der Umsetzungsfahrpläne

 

Regionale Kooperation 42


Regionale Kooperation 44


 

 

 

 


 

 

Maßnahmentabellen

 

 

Regionale Kooperation 41

 

 

 

 

Regionale Kooperation 42

 

 

 

 

Regionale Kooperation 43

 

 

 

 

Regionale Kooperation 44

 

 

 

 


 

 

Interessante Artikel